Was macht uns besonders

Beim Start der Otto A. Müller Recycling GmbH am 7. November 2000 war den Gründern klar, dass niemand auf deren Aktivitäten gewartet hat. Im Gegenteil: Die Berechtigung als werthaltiger Marktteilnehmer muss sich jederzeit erarbeitet und erhalten werden.

Als Ansporn entpuppten sich zahlreiche Interviews von erfolgreichen Hamburger Unternehmern durch Mitglieder des Bundesverbandes Junger Unternehmer (BJU), denn sie gaben den Blick auf die Basis der sichtbaren Erfolge frei: Alle Persönlichkeiten hatten individuelle Alleinstellungsmerkmale entwickelt und kultiviert.

Hinzu kam das Protokoll von Kyoto zum Rahmenübereinkommen der Vereinten Nationen über Klimaänderungen, kurz: Kyoto-Protokoll, dass am 11. Dezember 1997 beschlossen wurde und den Klimaschutz zu weltweiter Aufmerksamkeit verhalf und die Reduzierung von Treibhausgasen mit völkerrechtlich verbindlichen Zielen festlegte. Für die damit entstehenden Herausforderungen und Veränderungen benötigt die Industrie noch heute neue Ideen für aktiven Umweltschutz in Wort und Tat.

Seit Gründung im November 1890 ging es in der Firmengruppe Otto A. Müller GmbH um grenzüberschreitenden Handel & Logistik. Aufbauend auf diese Erfahrungen lag es nahe, dem bekannten Kundenstamm – und bald darüber hinaus – mit individuellen Vorschlägen und Projekten zu neuen Stoffströmen zu verhelfen:

  • Ein kanadischer Hersteller von Holzpellets suchte Hilfe bei der Erschließung neuer Kundenkreise ein Europa – und fand sie mit unserer Hilfe in Dänemark.
  • Ein dänisches Kohlekraftwerk suchte einen Abnehmer für Cenospheren, auch Mikrohohlglaskugeln genannt – und fand sie mit unserer Hilfe in England.
  • Ein englisches Kohlekraftwerk suchte nach verlässlichen Lieferquellen für Biobrennstoffe – und fand mit unserer Hilfe spanischen Oliventrester und niederländische Holzpellets aus Familienunternehmen.

Bei allen Projekten wurde viel Zeit für vertrauensbildende Gespräche und Besuche vor Ort investiert. Kombiniert mit den Erfahrungen und Ideen der Otto A. Müller wurden daraus für jedes Problem individuelle Lösungskonzepte erarbeitet, die jedem Teilnehmer zu einem Mehrwert verhalfen.

Auch heute lassen wir uns an dem gemeinsamen Erfolg unserer Konzepte messen:
In dem so neu kreierten Stoffstrom treten wir als Käufer, Logistiker und Verkäufer auf – ohne Abrechnung von Beraterhonoraren.

Fazit:
Ideen für aktiven Klimaschutz in Wort und Tat als Alleinstellungsmerkmal
Für jedes Problem individuelle Lösungskonzepte
Zeit und Vertrauen für gemeinsamen Erfolg